GRÜNE: „Starke Persönlichkeiten für mehr Tempo beim Klimaschutz“

56 Vöcklabrucker*innen kandidieren auf der Grünen Liste für den Gemeinderat

„56 Starke Persönlichkeiten sind ein deutliches Zeichen für mehr Tempo beim Klimaschutz“, so Bürgermeisterkandidatin Sonja Pickhardt-Kröpfel und Sprecher Stefan Hindinger beim Vorstellen der Grünen Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat. Unsere Liste repräsentiert ein modernes, weltoffenes und solidarisches Vöcklabruck“, so die Grünen. Mit Umwelt- und Klimaschutzstadträtin Pickhardt-Kröpfel, dem Energieexperten Andreas Krenn, Stefan Hindinger, der für seinen Einsatz für sanfte Mobilität bekannt ist, und der Biologielehrerin Elisabeth Joas gibt es starke Kandidat*innen für Umwelt- und Klimaschutzanliegen. Integrationsreferentin Petra Wimmer, Sonderpädagoge Tom Hutchison, Caritas-Mitarbeiterin Christine Schön und Hans Übleis, Obmann des Sozialzentrums, stehen für Kompetenz im Sozial-, Bildungs- und Integrationsbereich; der Sportwissenschaftler Thomas Koller, Petra Pöltner, Mitarbeiterin bei den Franziskanerinnen und die Ärztin Anna Schneeweis bringen Expertise im Gesundheitsbereich ein. Dazu kommen die jungen Kandidat*innen Katharina Beer, Lukas Reisinger, Rahel Schmidbauer, Hannah Hössinger und Marlene Schön.

Die Grünen KandidatInnen um Bürgermeisterkandidatin Sonja Pickhardt-Kröpfel v. l. Katharina Beer, Heinz Wimmer, Hans Übleis, Tom Hutchison, Petra Wimmer, Sonja Pickhardt-Kröpfel, Thomas Koller, Stefan Hindinger, Christine Schön, Lukas Reisinger, Petra Pöltner, Elisabeth Joas.

„Mich freut, dass wir eine attraktive Mischung aus Neuen und Erfahrenen, aus Jüngeren und Älteren aus den verschiedenen Stadtvierteln anbieten“, so Pickhardt-Kröpfel. Ein Großteil unserer Kandidat*innen ist nicht Parteimitglied. „Offene Listen gibt es bei uns schon immer, ebenso einen Frauenanteil von über 50 Prozent“, so Hindinger. Inhaltlich setzen die Grünen auf das Thema Klimaschutz. „Wir brauchen mehr Tempo und mehr Herz für ambitionierte Maßnahmen. „Wir sind von Natur aus kämpferisch und werden das einfordern“, verspricht Pickhardt-Kröpfel. Die Grünen wollen auch einen Wechsel hin zu einer offenen, transparenten Politik. „Bürgerbeteiligung ist für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern Kern unseres Politikverständnisses“, so die Stadträtin. „Unsere grüne Bürgermeisterkandidatin Sonja Pickhardt-Kröpfel steht für einen anderen, offeneren Politikstil als Elisabeth Kölblinger. Mit Sonja Pickhardt-Kröpfel als Bürgermeisterin bekäme der Klimaschutz deutlich mehr Gewicht. Sie verbindet glaubwürdig Umwelt und Wirtschaft“, schließt Hindinger.

Hier finden sie mehr Informationen zum Grünen Team!

Schreibe einen Kommentar

*

code