Für Klimaschutz und Zusammenhalt!

GRÜNE präsentierten Wahlprogramm

Die Grünen fordern, dass Vöcklabruck bis 2040 klimaneutral wird, v.l. Bürgermeisterkandidatin Sonja Pickhardt-Kröpfel und Grün-Sprecher Stefan Hindinger

„Von Natur aus ideenreich“ ist das Wahlprogramm der Grünen betitelt. „Für Klimaschutz und Zusammenhalt“ lassen sich unsere vielfältigen Ideen zusammenfassen, so Sonja Pickhardt-Kröpfel, Listenerste und grüne Bürgermeisterkandidatin. „Wir Grüne haben ein ambitioniertes Programm für Vöcklabruck. Wir sind von Natur aus hartnäckig für den Klimaschutz, kämpferisch für die Fußgängerzone am Stadtplatz, schützend vor Bäumen und Grünflächen, zukunftsorientiert für beste Bildung und Betreuung unserer Kinder, engagiert für hausärztliche Versorgung und fordernd für leistbares Wohnen“. Das Programm wird in den nächsten Wochen von den Grünen zu den Vöcklabrucker*innen gebracht. Eine gute Möglichkeit mit unseren engagierten und kompetenten Gemeinderatskandidat*innen ins Gespräch zu kommen, betont Grün-Sprecher Stefan Hindinger. Die Grünen wollen einen Politikwechsel in Vöcklabruck. „Weiter wie bisher? Das ist weder für den Klimaschutz noch die Gemeindepolitik im Allgemeinen eine gute Lösung!  Nach der 29-jährigen Ära Brunsteiner bietet die Wahl am 26. September die Chance für einen Wechsel zu einer zukunftsfähigen Politik und einem neuen Stil. Mit Sonja Pickhardt-Kröpfel kandidiert eine erfahrene Gemeinderätin als grüne Bürgermeisterkandidatin, die Umwelt- und Klimaschutz mit wirtschaftlichem Knowhow verbindet”, schließt Hindinger.

Hier das Wahlprogramm und die Kandidat*innen.

Schreibe einen Kommentar

*

code