Von den Grünen unterstützte Solidaritätsaktion für Kupfermuckn-Verkäufer

1844 Euro für Slowakische Roma

Solidaritätsspende an Kupfermuckn-Verkäufer: Verkäufer Bella (links) und Zoltan mit Stefan Hindinger (Armutsnetzwerk)

Die Verkäufer der Straßenzeitung „Kupfermuckn“ gehören zum gewohnten Stadtbild in Vöcklabruck. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus hatten für sie drastische Auswirkungen. Von Mitte März bis Mitte Juni konnten sie keine Zeitungen verkaufen und standen ohne Einkommen da. Die Verkäufer sind zum Großteil slowakischen Roma, die Mitte März in ihre Heimat zurückkehren mussten. Die soziale und wirtschaftliche Situation in ihren Dörfern ist katastrophal. Es gibt keine Arbeit. Die Unterkünfte sind desolat und die hygienischen Bedingungen äußerst schlecht. Das Armutsnetzwerk, eine Plattform aus kirchlichen und sozialen Einrichtungen hatte daher eine Solidaritätsaktion gestartet um den slowakischen Roma durch Spenden zu helfen. Es sind 1844 Euro zusammengekommen. Ein Teil des Geldes wurde bereits im April in die Slowakei überwiesen. Die zweite Tranche wurde kürzlich übergeben. Das Armutsnetzwerk bedankt sich im Namen der Spendenempfänger bei allen, die diese Solidaritätsaktion unterstützt haben! 

Diese Solidaritätsaktion wurden von den Grünen Vöcklabruck unterstützt. Die Spenden für die von den Grünen verteilten Stoffmasken wurden auf das Solidaritätskonto eingezahlt. Mehr als die Hälfte des Gesamtbetrages stammt aus Spenden der Personen, die Masken erhalten haben. Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

*

code