„Startklar für den Klimaschutz“

Klausur der Grünen zu Umwelt und Innenstadt

Maßnahmen für den Klimaschutz standen im Mittelpunkt der Jahresklausur der Grünen in Seewalchen am Attersee.

Die Grünen mit ihrer Stadträtin Sonja Pickhard-Kröpfel (Mitte) sind „Startklar für den Klimaschutz“

Umweltstadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel drängt auf mehr Einsatz seitens der Stadt. „Viele Maßnahmen sind in der Pipeline. Wir sind startklar. Es geht nun an die Umsetzung“. Die Grünen treten unter anderem für Energieeinsparung, den Ausbau der Photovoltaikanlagen und der E-Mobilität ein. Weiters fordern sie wirksamen Bodenschutz. „Wir müssen dem Flächenverbrauch und der Bodenversiegelung entgegenwirken“, so Pickhard-Kröpfel. Ihr ist es wichtig, BürgerInnem zum Mitmachen zu motivieren, etwa beim Bienenschutz. “Wir rufen dazu auf, einige Quadratmeter des eigenen Gartens unter dem Motto ‚Blumenwiese statt Rasen‘ den Bienen zur Verfügung zu stellen“, so die GRÜNEN.

Ein weiteres wichtiges Thema der Grünen ist die Innenstadtentwicklung. Die Grünen freuen sich über die große Bürgerbeteiligung und die vielen Anregungen, die Fußgängerzone wieder einzuführen. „Unser Einsatz gilt einer saisonalen, ganztägigen Fußgängerzone“, so Grünen-Sprecher Stefan Hindinger.

Die in diesem Prozess beratende/begleitende Firma CIMA wird aus all den Ideen und Vorschlägen ein Impulsprogramm für Vöcklabruck vorlegen. “Dann wird es richtig spannend: Was aus dem mit Bürgerbeteiligung Angeregtem kann kurz-, mittel- und langfristig von wem wie aufgegriffen und umgesetzt werden?”, so Gemeinderat Hans Übleis. Die Grünen werden sich wie bisher konstruktiv für eine nachhaltige Entwicklungsarbeit einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

*

code