Bereits über 2300 Unterschriften für den Verbleib der Post in der Innenstadt

Überparteiliche Initiative „Da geht die Post ab“:  „Großer Erfolg!“

Seit 9. Februar sammelt  die überparteiliche Initiative „Da geht die Post ab!“ Unterschriften für den Verbleib der Filiale der Post in der Innenstadt.

Zwischenbilanz: Bereits 2300 Unterschriften für den Verbleib der Post in der Innenstadt, v.l. Vizebürgermeister Michael Habenschuss, Stadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel und Stadtrat Stefan Maier

Unterstützt wird die Initiative von vielen Zentrumsgeschäften, in denen die Unterschriftenlisten aufliegen. Die Initiatoren der Initiative – Vizebürgermeister Michael Habenschuss und die Stadträte Stefan Maier und Sonja Pickhardt-Kröpfel ziehen nach drei Wochen eine Zwischenbilanz: Über 2300 Unterschriften wurden bereits gesammelt. Die Initiative spricht von einem großen Erfolg und bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung. Es kann weiterhin in den Zentrumsgeschäften unterschrieben werden. „Die Post erfüllt eine wichtige Versorgungsfunktion für die Bürgerinnen und Bürger im Auftrag der Republik Österreich. Dieser Traditionsbetrieb gehört in das Zentrum einer Bezirkshauptstadt und nicht an den Stadtrand. Viele Bewohnerinnen und Bewohner des Zentrums und Innenstadtbetriebe schätzen, dass dieses Dienstleistungsangebot auch fußläufig erreichbar ist“ heißt es im Text der Unterschriftenaktion. Das Management der Österreichischen Post AG wird aufgefordert, vom Plan des Umzuges ins Einkaufszentrum an den Stadtrand Abstand zu nehmen!

Schreibe einen Kommentar

*

code